facebook_pixel

Herzlich Willkommen zur ersten Folge OnlineRadar im neuen Jahr! Kai und Eric sprechen mit Andreas Graap über das Unternehmertum. Also ein Thema, das in der Online Marketing Szene und im ganzen Internet mit seinen vielen Startups superwichtig ist.

Housekeeping

  • Nach unserem Jahresrückblick hatten wir eine Menge positiver Reaktionen. Aber vermutlich nur, weil die Leut’ halt gewinnen wollten. Und hier sind die Gewinner:
  • Danke für die Fragen an den Anwalt, das scheint ein spannendes Thema zu sein!
  • Kai: Vorbereitung DVD, Studium Prüfungen, Inhouse Workshops, CAMPIXX, SMX kommt näher, neuer Workshop bei 121WATT :)
  • Eric: einige Zahnarzt-Termine, Vortragsserie bei Verlagen, DVD, ABP Kurs “Kreatives Schreiben”

Vorstellung Andreas Graap

Bevor wir zum Thema kommen, Andreas, stelle dich doch bitte kurz vor. Und erkläre dabei auch gleich, wie es zu diesem plakativen Spruch kam: “Ich zahle Ihnen 500 Euro, wenn Sie nach einem kostenlosen Beratungsgespräch mit mir der Meinung sind, dass ich Ihre Zeit verschwendet habe.”

  • Risikominimierung für den Kunden
  • Verkaufsgespräch + Beratungsgespräch

Hinweis auf SEOs-Finest 23 – Andreas Graap

Unsere Themen

Wikipedia: “Der Begriff Unternehmertum (engl. entrepreneurship, von frz. entrepreneuriat), auch Unternehmergeist, beschäftigt sich als wirtschaftswissenschaftliche Teildisziplin mit dem Gründungsgeschehen oder der Gründung von neuen Organisationen als Reaktion auf identifizierte Möglichkeiten und als Ausdruck spezifischer Gründerpersönlichkeiten, die ein persönliches Kapitalrisiko tragen.”

 

 

The following two tabs change content below.

OnlineRadar

Der Online-Marketing Podcast, der über den Tellerrand hinausschaut, mit Kai Spriestersbach und Eric Kubitz.


Vergesst nicht, uns bei iTunes zu bewerten & abonnieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichfelder sind mit * markiert

12 Kommentare zu “OR2.14 – Unternehmertum

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. Hi,

    ich habe auch einen Buchtipp zu dem Thema:
    http://www.amazon.de/gp/product/3955611272/ref=oh_details_o00_s00_i00?ie=UTF8&psc=1

    Das hier soll noch besser sein, als das von Eric Ries, ich bin aber noch am Anfang der ersten 20 Seiten.

    Gruss

    Knut

  2. mathi Jan 13, 2014

    Danke für eine wiedermal sehr spannende und unterhaltsame Sendung! Höre mir alles eure Pods regelmäßig an… Die Buchbesprechung anhand von Inhaltsverzeichnissen ergänz durch eure persönlichen Erfahrungen fand ich einen sehr guten Ansatz! Hättet ihr euch meiner Meinung nach mehr Zeit dafür nehmen können :) Freu mich auf die nächste Sendung. Gruss aus der Schweiz

  3. Hallo Kai und Eric,

    danke für euren Podcast, den ich immer wieder gerne höre (schon vor Radio4SEO Zeiten).

    Ich habe ein technisches Problem mit eurem Podcast und hoffe, dass vielleicht jemand mitliest, der eine Lösung weiß:
    Ich höre euch auf Android 4.4.2 (Nexus 4) über BeyondPod. Dabei habe ich immer Probleme damit, dass wenn ich den Podcast auf Pause setze (was bei 2h Länge immer wieder vorkommt), der Podcast nicht dort forgesetzt wird, wo ich aufgehört habe, sondern 10-15 Minuten weiter zurück. Auch das Springen zu der gewünschten Position ist nicht möglich, weil der Player automatisch wieder irgendwohin springt, nur nicht dorthin, wo ich möchte. Um den Podcast also vollständig anzuhören, muss ich, bedingt durch Pausen, manche Passagen notgedrungen mehrfah hören.

    Dieses Verhalten habe ich nur bei euch. Alle anderen Podcasts von Radio4SEO sowie anderen Anbietern funktioniere reibungslos. An der Länge kann es nicht liegen, da das SEO House ja auch gerne lange Podcasts liefert. Irgendwas macht ihr anders, als alle anderen Podcaster. Hört auf damit! ;-) Nein, im Ernst. Wenn jemand eine Idee hat, woran das liegen könnte, oder was ich anders machen kann, wäre ich über Hinweise dankbar.

    Danke und viele Grüße,
    Dominik

    • Kai Spriestersbach Jan 14, 2014

      Hallo Dominik,

      vielen Dank für das Feedback, ich habe schon einen Verdacht woran das liegt.
      Wenn ich die Podcast Datei hier lokal in einem Mediaplayer abspiele wird mir die Laufzeit zu kurz angezeigt,
      nachdem die Zeit dann am Ende angekommen ist, spielt der Player aber noch weiter.

      Ich gehe davon aus, dass es mit der Umstellung von MP3 CBR auf VBR zu tun hat und werde ab der kommenden Sendung wieder auf eine konstante Bitrate gehen,
      dann sollte dieses Problem der Vergangenheit angehören :)

  4. Wow! Danke für die DVD Kai. Da habe ich ja schon mal was auf das ich mich dieses Jahr freuen kann!

    Wie immer eine sehr interessante Sendung.

    Grüße
    Martin

  5. Hallo Kai,

    danke für die schnelle und positive Rückantwort. Klasse! Ich bin gespannt auf die nächste Episode und werde berichten. :-)

    Viele Grüße,
    Dominik

  6. Herzlichen Dank für die tolle Sendung!
    Der Pod motiviert mich richtig dazu, stärker einzusteigen und sich selbstständig zu machen. Diese Folge gehört in meine Top10!
    Gerne weitere Sendungen zu diesem, ähnlichen Themen – Selbstständigkeit & Co.

  7. Tolle Folge!
    Wäre klasse, wenn ihr in einer weiteren Session mit Andreas noch weitere Aspekte des Unternehmertums aufgreift.
    Vielen Dank und beste Grüße
    Gerald

  8. Hallo zusammen,

    vielen Dank für den tollen Podcast. Ergänzend möchte ich noch das Thema „Fehler machen ist super“ aus meiner Sicht etwas kritischer darstellen.
    Wenn ich meine Tochter beobachte wie sie laufen gelernt hat, dann lernte sie nur bedingt aus Fehlern. Der Hauptgrund für den Erfolg war: Andere zu beobachten wie es geht und es dann nachzumachen. Dabei können dann auch kleine Fehler passieren.
    Ich möchte euch noch einen Buchtipp für alle die Unternehmer werden wollen bzw. schon sind geben: Unternehmerenergie von Dr.Dr Cay von Fournier. Super praxisnah und es gibt viele Vorlagen als Download um an sich, seiner Vision und Strategie zu arbeiten.

    Viele Grüße von der Ostseeküste

    Carsten

  9. MichaelB Jan 27, 2014

    Hallo Kai, Eric und Andreas,

    neben dem Neuromarketing Podcast war das für mich der interessanteste Cast, den ihr je gemacht habt.

    Einzig beim Punkt „Fehler machen“ hatte ich enorme Bauchschmerzen. Im Prinzip teile ich auch komplett, das was ihr da gesagt habt.

    Ich weiß nur, dass gerade unerfahrene Führungskräfte oder Mitarbeiter das sehr schnell missverstehen können.
    Ganz schnell ist man dann bei einer Fehlerkultur, bei der Fehler völlig egal sind.
    Und das wollen wir ja auch nicht :-)

    Was ist wenn ein Herzchirurg einen Fehler macht? Dem toten Patienten hilft es wenig, wenn der Arzt aus dem Fehler lernt.
    Würdet ihr in ein Flugzeug steigen, dessen Fluggesellschaft stolz auf die Fehler seiner Piloten ist?

    Die Aussage einer Führungskraft „macht ruhig Fehler, aber lernt daraus“ ist für den unzuverlässigen Mitarbeiter quasi in Alibi für die Schlamperei.
    Ist es zudem nicht besser aus seinen Erfolgen, als aus den Fehlern zu lernen? (aus dem Buch Rework)

    Grundsätzlich bin ich der Meinung es sollten am besten so wenig wie möglich Fehler gemacht werden. Vor allem sollten Fehler aus Nachlässigkeit oder Fehler mit schweren irreversiblen Folgen vermieden werden.

    Natürlich ist die Forderung unrealistisch, weil wir alle Fehler machen. Im Kern geht es doch darum, wie wir mit einem Fehler im Nachhinein umgehen. Der entscheidende Faktor ist hier Vertrauen. Ohne Vertrauen ist es schwierig offen über Fehler zu reden und pro aktiv mit ihnen um zu gehen. Man möchte doch eine Fehlerkultur schaffen, bei der Mitarbeiter zwar möglichst fehlerfrei arbeiten, aber auch keine Angst vor Fehlern haben müssen. Und genau das ist ein schmaler Grat. Beispielsweise muss ich einen zuverlässigen aber ängstlichen Mitarbeiter tatsächlich ermutigen etwas mehr Risiko einzugehen auch wenn dann mal ein Fehler passiert. Auch sollte klar sein, dass man bei Anfängern Fehler eher in Kauf nehmen muss.

    Zudem gibt es Situationen, bei denen Fehler ausdrücklich gemacht werden dürfen.
    Man experimentiert unter kontrollierten Bedingungen, damit Fehler keine schwerwiegenden Folgen haben.
    Beispielsweise darf der Pilot im Flugsimulator sehr wohl Fehler machen und natürlich wird man einem Innovationsprojekt mehr Fehler zugestehen als einem Routineprojekt.

    Man sollte also beim Thema „Fehler machen“ sehr stark differenzieren.
    Die pauschale Aussage „Fehler machen ist gut“ ist bei so einem komplexen Thema aber sehr gefährlich.

    Liebe Grüße
    Michael

  10. Hallo ihr drei,

    ich habe den Podcast erst vor Kurzem gehört und mich sehr gefreut, dass ich das Buch von Sebastian gewonnen habe. Vielen Dank dafür. Die Sendung war wieder mal sehr informativ – auch wenn man kein Unternehmer ist. Der Tipp zu dem Buch bzw. Hörbuch von Dale Carnegie war super. Ich bin noch nicht durch damit, würde es aber schon jetzt weiterempfehlen. Macht weiter so!

    Viele Grüße
    Tilo

  11. Schade, dass es schon lange keinen neuen Podcast mehr gegeben hat – war meiner Meinung nach vielleicht der beste im deutschsprachigen Raum und teils sogar besser als vergleichbare US-Podcasts…

termfrequenz © 2017