Das Jahr nähert sich seinem Ende. Wir wollen Euch aber nicht ohne eine neue SEOHouse-Show in die Weihnachtszeit entlassen. Deshalb widmen wir uns in den nächsten 2 Stunden den SEO-Trends 2017. Und damit das Ganze nicht zu einseitig wird, haben wir natürlich einen Gast in der Sendung. Julian Cordes, SEO-Allzweckwaffe des Otto-Konzerns, diskutiert mit uns die anstehenden Trends im SEO und wie wir damit in 2017 umgehen sollen.

Julian hat uns einen spannenden Buchtipp mitgebracht: Die Kunst des klaren Denkens (Amazon), lesen! Und die Person, die Julian inspiriert ist Gary Vaynerchuk, als folgt dem guten Herrn! Wer ihn übrigens persönlich sehen will, Gary ist 2017 auf dem Growth Marketing Summit in Frankfurt!

SEOHouse Housekeeping

 (ab: 13:08 Min.)
Wir werden im Januar/Februar eine neue Show auf termfrequenz bekommen. Wir freuen uns riesig und hoffen, dass Ihr jetzt schon richtig gespannt seit. Deshalb noch mal der Hinweis auf unseren Sammelfeed. Wenn Ihr den Sammelfeed abonniert, bekommt Ihr alle Shows direkt auf Euer Abspielgeräte geliefert. Ihr verpasst keine neue Show mehr und wir haben noch einiges vor!

Sammelfeed für iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/die-termfrequenz-podcasts/id960597271?l=en

Sammelfeed als RSS: http://feeds.feedburner.com/termfrequenz/podcasts

Frage an Euch:

Wie findet Ihr den Monatsrückblick? Sollen wir diesen beibehalten? Und wenn ja, lieber vor oder hinter dem Fokusthema?

Hintergrund: Ich habe eine Hörerin besucht, die unseren Podcast via iTunes gefunden hat. Sie war etwas vom Monatsrückblick irritiert, vom Fokusthema aber recht begeistert. Vor allem, wenn man ältere Shows wegen des Fokusthemas anhört, ist der Rückblick eher störend. Weshalb ich dazu tendiere, den Rückblick zukünftig nach dem Fokusthema zu platzieren. Der Nachteil ist, dass wir uns im Rückblick richtig gut mit den Gästen warm reden können.

Wie ist Eure Meinung dazu? Wir freuen uns auf Eure Kommentare hier im Blog oder auf Facebook! Natürlich freuen wir uns auch über Likes auf der Facebookseite, also bitte nicht zurückhalten!

Vier Wochen SEO-Rückblick

 (ab: 15:24 Min.)

SEO-Trends 2017 – Fokusthema

 (ab: 32:13 Min.)
Wir haben uns die SEO-Trends 2017 aus drei Perspektiven angesehen. Was macht Google, was bedeutet dieses für Agenturen und was für Unternehmen. Nachfolgend die Stichpunkte zu unserem Gespräch:

Was macht Google 2017+

  • Mobile Index, wie auch immer dieser aussieht oder ob er überhaupt 2017 kommt
  • KI
    • Ziel: Fragen besser verstehen
    • Gezielter vertikale Indizes ansprechen
    • Nicht vergessen Rankbrain ist eher Querybrain, weil es hierbei darum geht, Suchanfragen besser zu verstehen
  • Renaissance der IT-SEO
    • Weiterhin Ladezeiten, weil immer noch oft schlecht. In mobile ist es noch wesentlich wichtiger
    • Nach HTTPS kommt HTTP2
    • Ausbau schema.org und sonstiger Auszeichnungen
    • Das leidige AMP
  • UX / SEO – Eigentlich schon immer. Wird aber weiter wichtiger werden
  • Lustiges in der Spambekämpfung
  • Alternative Zugangswege
    • Google Now
    • Sprachsuche und alternative Ergebnisausgaben via Smart Home Devices
  • Stärkerer Contextbezug
    • Ortsbezug
    • Zeitbezug
    • Nutzungssituation
    • persönliche Präferenzen

Was bedeutet das für SEO-Agenturen

  • Weg von Rankings als Ziel, hin zu echten Werten. Sonst bekommt man SEO und UX nicht unter einem Hut!
  • Kunden helfen die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen um SEO effizient umzusetzen
  • Bei Lieferung von Leistungen: Qualität in den Vordergrund stellen
    • Keine Billigtexter, sondern gute Ressourcen aufbauen
    • SEO-Maintenance im Griff haben und in die Prozesslandschaft der Kunden integrieren
    • etc.
  • Viel mehr Kommunikation mit dem Kunden und den Stakeholdern beim Kunden

Was bedeutet das für Unternehmen

  • Nutzerbedürfnisse in den Vordergrund stellen
    • Warum sind welche Seiten da, was soll der Besucher auf der Seite machen
    • Hypothesen generieren, Messmethoden dazu definieren
  • KPIs für die jeweiligen Use-Cases definieren
    • Rankings sind lokalisiert und personalisiert. Vor allem sagen sie aber nichts darüber aus, ob der Besucher zufriedengestellt wird!
    • GSC und Webanalyse nutzen, um Messungen vom Ranking bis zur Konversion zu etablieren
  • Messen, lernen anpassen
    • Nicht nur Messen, Ergebnisse interpretieren und Handlungen anpassen
    • Spannende Frameworks dazu
      • See Think Do Care
      • Aquisition, Engagement, Transaktion
        • Immer auf den Use-Case anwenden, sonst kommt nur Mist raus!
  • Mehrwortmarkenanfragen gezielt durch andere Kanäle steigern
  • IT wirklich gut im Griff haben.
  • Inhalte konsolidieren und intensivieren. In Nutzungsszenarien denken, nicht in Artikeln!
  • Kanalsynergien nutzen
    • Remarketing
    • Retantion
  • Und Finger weg von Agenturen, die nur über Rankings reden. Die springen einfach zu kurz!

Von der Politik erhoffe ich mir endlich etwas gegen AMP. Aber solange Oettinger lieber das Leistungsschutzrecht verfolgt, wird es wohl eine vage Hoffnung bleiben und wir müssen uns damit auseinandersetzen….

Konferenzausblick

 (ab: 01:55:47 Min.)
Relaunch Konferenz – 20.02.2017 in Berlin – 20% Rabattcode für unsere Hörer zrefwa

Online Marketing Rockstars – 02.-03.03.2017 in Hamburg

CampiXX – 11-12.03.2017 in Berlin

SMX – 14.-15.03.2017 in München – 15% Rabattcode für unsere Hörer TVALUESMX

webinale – 29.05-02.06.2017 in Berlin – Mit einem Search-Marketing Track, moderiert von mir und mit Markus Hövener, Tobias Schwarz, Peter Rieger und Thomas Mindnich!

SEO-Jobs

 (ab: 01:58:49 Min.)
Julian hat uns zwei Stellenausschreibungen von about you in Hamburg mitgebracht:

about you ist ein spannendes Projekt im Otto-Konzern. Mitgegründet von Tarek Müller, der bei den Rockstars ein super Interview dazu gegeben hat. Sollte man sich dringend anhören, bevor man sich bewirbt. Lohnt sich auch für alle anderen reinzuhören!

Damit sind wir wieder am Ende angekommen. Wir hoffen, Euch hat die Show Spaß gemacht. Wir danken Julian für das klasse Interview!

Kritik, Anregungen und Kommentare bitte wie immer hier im Blog oder auf Facebook. Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen.

Wir wünschen Euch erholsame Feiertage! Kommt alle gesund und glücklich ins Jahr 2017!

The following two tabs change content below.

SEO House

Das SEOHouse wird Euch präsentiert von Jens Fauldrath und Markus Walter. Wir freuen uns auf Eure Kommentare, Anregungen und Themenvorschläge. Für direkte Fragen könnt Ihr uns per Mail an die seohouse@termfrequenz.de erreichen.


Vergesst nicht, uns bei iTunes zu bewerten & abonnieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichfelder sind mit * markiert

8 Kommentare zu “SEO-Trends 2017 – Was macht Google und was bedeutet es für SEOs – SEOHouse77

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. Hii,
    den Monatsrückblick solltet Ihr beibehalten, so erhalte ich oft eine andere Sichtweise von aktuellen Themen. Auch eine spätere Betrachtung des Monatsrückblicks ist ab und den sehr spannend. Der Monatsrückblick sollte auch vor dem eigentlichen Fokusthema bleiben, zum warmhören. Da ihr ja jetzt den Zeitpunkt des Fokusthemas angebt ist es k ein großes Problem, direkt dort einzusteigen.
    Ansonsten wünsche ich euch alles Gute für das neue Jahr, und danke für eure knappe Zeit die Ihr für den Podcast opfert.
    Stefan

    • Jens Fauldrath Dez 22, 2016

      Hallo Stefan,

      danke für das Feedback. Ist notiert :-)

      LG, Jens

    • Ich stimme Stefan da zu. Grundsätzlich ist der Rückblick ein echter Mehrwert. Insbesondere, um ggf. vorhandene Newslücken zu schließen und um Einordnung durch deine Expertise zu erhalten.

      Auch das der Block vor dem Fokusthema steht, sehe ich auch so. Jens, du hast da sicherlich bessere Insights, aber ich könnte mir vorstellen, dass jede Folge vermutlich im Schwerpunkt um den Sendetermin + X Wochen gehört wird. Auch aus dieser Perspektive sollte man den Aufbau so beibehalten, da er so vermutlich der Hauptzielgruppe der Soforthörer entgegen kommt.

      Mach bitte weiter so und vielen Dank für das konstante Engagement über die gesamte Zeit.

  2. Ich find die Zusammenfassung des Monats sehr hilfreich! Bitte drin lassen :) Und alle, die sich nur für das Fokusthema interessieren, können ja zur richtigen Minute hinspringen. Mit den Sprungmarken deckt ihr doch so alle Nutzer ab.
    PS: Die Sendung war mal wieder top! Vielen Dank dafür :)

  3. Hi Jens,

    wie immer eine sehr feine Folge und die perfekte Begleitung im Ohr auf dem Fahrrad quer durch den Berliner Berufsverkehr. Für mich gehören alle Podcasts auf termfrequenz zum Pflichtprogramm und ich hab mich wie ein Schnitzel gefreut, dass auch das Thema Analytics mit Beyond Pageviews aufgenommen wurde.

    Ich zähle zu den „Fast-Sofort-Hörern“, also innerhalb der ersten Woche nach Erscheinen und finde den Monatsrückblick zu Beginn jeder Folge genau richtig.

    Also: dickes Lob, bitte genauso weitermachen.

    Einziger Kritikpunkt: Es kommt mir öfter mal so vor, als würdest du oder auch Markus nebenbei während der Aufzeichnung noch arbeiten und E-Mails schreiben und nicht den Ausführungen der Gäste folgen. Dadurch entsteht so ein bissel der Eindruck von Desinteresse und es kommt zu ein oder anderen Tonpause.

  4. Monatsrückblick unbedingt behalten und zwar so wie es ist – also am Anfang. Hatte auch in älteren Shows nie ein Problem damit, dass die Inhalte nicht mehr sooo aktuell waren. Und wenn es wirklich „stören“ sollte, dann wird halt vorgespult, wie wir, die Generation Walkman, das immer noch nennen :D

  5. LilLoco Jan 29, 2017

    Super interessanter Podcast.
    Find ich cool wie sich die SEO in 2017 verhalten wird.
    danke
    LG

  6. Erst einmal vielen Dank für die Erwähnung! Vielleicht wollt Ihr ja Felix mal einladen? Wäre sicher interessant, würde ich mir auch anhören. :)

    Julian Cordes war ein super Gast, fand ich super interessant.

    Rückblick und Struktur würde ich so behalten. Ist super, auch dass es vorher ist. Ihr greift im Hauptthema immer wieder auf Themen aus dem Monatsrückblick zurück. Das könnt Ihr nicht machen, wenn Ihr das Ganze nach hinten schiebt.

termfrequenz © 2017