Nachdem unsere Show für den Dezember leider ausgefallen ist, starten wir spannend aber mit einigen technischen Problemen in das neue Jahr. Wir haben endlich einen mutigen Hörer gefunden, der sich als Gast zu uns zwei Laber-SEOs gesellt hat. Thomas Czernik sitzt an der Schnittstelle zu Entwicklern und wir diskutieren gemeinsam mit Ihm, wie man effektiv und erfolgreich als Suchmaschinenoptimierer mit der IT und den dortigen Entwicklern kommuniziert, Projekte steuert, unterstützt und Verständnis aufbaut.

Wer von Thomas so begeistert ist wie wir, der kann ihm direkt auf Twitter folgen.

SEOHouse Housekeeping:

SEOHouse sagt Danke:

Nachdem wir jetzt ein Jahr mit termfrequenz auf Sendung sind, ist es Zeit danke zu sagen. Der Umzug von radio4seo hat besser geklappt als ich anfangs vermutet habe. Deshalb Danke an Euch, dass Ihr uns immer wieder hört. Trotz aller technischen Unzulänglichkeiten. Und danke an unsere Gäste, ohne die die Show einfach nicht so erfolgreich wäre. Die Top 3 nach Downloads in 2015 waren folgende SEOHouse-Shows:

Euch und allen anderen Gästen gebührt unser Dank für in der Spitze über 4.000 Downloads pro Show!

SWAG-Paket:

Daniel, wir hoffen dein Paket ist mittlerweile angekommen. Wenn nicht, bitte melden!

Podcast-Liste:

Felix hat eine Liste deutscher Marketing-Podcasts erstellt und wir sind dabei *freu*. Danke!

SEO-8-Wochen Rückblick:

Wie man als SEO erfolgreich mit der IT kommunizieren

Hier die Stichpunkte aus unsere Diskussion:

  • Welche Probleme / Stolpersteine können auftreten?
    • Lange Kommunikationswege
    • Einfache OM Tasks, arten oft in komplexere Programmierer Tasks aus
    • IT-Ressourcen sind oft sehr begrenzt
    • Keine Zielgrößen die man erreichen , kein IT-SEO Reporting
  • Was wünscht sich ein Entwickler?
    • Technisch definierte Tasks
    • Ggf. auch einen Lösungsvorschlag von OMs
    • Erkennung von komplexeren Tasks durch OM. Nicht einfach nur “mach mal die 404er weg”
    • Ein „warum das so umgesetzt werden muss“ (nicht immer, aber da wo Interesse besteht – bitte erklären)
  • Was wünscht sich die OM Abteilung?
    • Basis OnPage Verständnis
    • Verständnis dafür, dass jede Änderung zu negativen Resultaten führen kann
    • Klare Informationen über Releases, Integration von SEO/OM in QS-Prozesse

Vier Wochen SEO-Veranstaltungen Ausblick:

Steht aktuell nichts besonderes an. Aber der Frühbucherrabatt der SMX endet diese Woche. Also schnell noch buchen, und mit dem Rabattcode TAKEVALUESMX gleich noch mal 15% sparen: zur SMX Anmeldung. Wer noch Inspirationen braucht, ich habe hier meine Planung zur SMX 2016 veröffentlicht.

SEO Jobs:

Viele internationale SEOs bei SIXT – Cooles Team, lohnt sich!

Senior Manager SEO bei Scout24 – München und tolle Kollegen, da geht doch was!

Und der Florian Elbers sucht einen SEO-Manager für Computerbild und Autobild in Hamburg. Die Ausschreibung ist so frisch, dass es sie noch nicht online gibt. Der Wissensvorsprung zu Deinem Erfolg, also mach was daraus! Bewerbungen an celia.brauer@computerbild oder direkt an Florian!

Und die SEO-Küche sucht ebenfalls. Gesucht wird ein Account Manager für SEA

Somit sind wir am Ende der Sendung angekommen. Riesen Dank an Tom und wir hoffen, dass weitere Hörer folgen werden. Ebenfalls hoffen wir, dass euch die Sendung genauso viel Spaß gemacht hat wie uns und freuen uns auf Eure Kommentare! Wie kommuniziert Ihr mit Eurer IT? Welche erfolgreichen Strategien habt Ihr im Umgang mit Euren Entwicklern? Und wie steht Ihr zu den Google-Updates? Panik, oder Business as usual?

Bis in 4 Wochen,

Eure Bewohner des SEO-House!

The following two tabs change content below.

SEO House

Das SEOHouse wird Euch präsentiert von Jens Fauldrath und Markus Walter. Wir freuen uns auf Eure Kommentare, Anregungen und Themenvorschläge. Für direkte Fragen könnt Ihr uns per Mail an die seohouse@termfrequenz.de erreichen. Vergesst nicht, uns bei iTunes zu bewerten & abonnieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichfelder sind mit * markiert

11 Kommentare zu “Wie man als SEO erfolgreich mit der IT kommuniziert – SEOHouse 67

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. Alex K. Jan 20, 2016

    Ich glaube Markus war bei diesem Podcast abwesend. :)
    Schöne Sendung gewesen. Grüße.

  2. Zensur! :D Mich würde ja schon interessieren, was bei min. 17 rausgeschnitten wurde …
    Zu der Update-Spekulierei. Ich gebe Euch im Prinzip recht. Aber: worüber soll man denn eigentlich noch in der Seosphäre schreiben? Die Updates liefern immer einen guten Anlass, etwas Grundsätzliches zu wiederholen. Ansonsten ist Seo doch inzwischen tote Hose…

    Danke – war wie immer unterhaltsam.

    • Jens Fauldrath Jan 21, 2016

      Hallo Martin,

      vielen Dank für Dein Feedback. Der Zensur ist nur unsere Überraschung und Verwirrung nach dem Leitungsabbruch zum Opfer gefallen. Die Inhalte sind alle erhalten geblieben. Zu Deiner Kritik, diese ist gerechtfertigt. Ich war da etwas zu pauschal. Deine Artikel behandeln ja eher Deine Erfahrungen und Vermutungen zum Update, nachdem es schon etwas länger da ist. Mich nerven nur die „News“ Meldungen dazu. Also alles was „Oh, es gab ein Update“. Sowas sollte nicht überraschen. Ebenso die „es war ein XYZ Update“ ist für mich eher störend. Deine Artikel habe ich aber immer gelesen. Hätte ich als gutes Beispiel mit erwähnen sollen, Sorry.

      Und Danke für das Lob :-)

      Viele Grüße aus dem SEOHouse,

      Jens

  3. R. Angri Jan 21, 2016

    Endlich wieder zurück, war schon ganz ungeduldig.
    Klasse Podcast, weiter so!

  4. Eigentlich ein sehr interessantes Thema. Aus Konzernsicht ist meine bisher noch nicht allzu große Erfahrung, dass sich SEO- und IT-Abteilung alleine schon durch ihre Grundausrichtung Konträr gegenüberstehen. SEO ist ja meist sehr stark Performance getrieben, eigentlich klassischer Vertrieb. Der Anreiz, bestimmte Themen schnell anzugehen ist damit meist ein völlig anderer als in der IT. Im schlechtesten Fall operieren beide auf völlig verschiedenen Ebenen und dann passiert tatsächlich das, was Jens meinte: Die SEO-Abteilung holt sich immer mehr „technische“ Themen direkt in die Abteilung und versucht sich von der IT nach und nach zulösen, soweit das eben geht. Ob das aber der richtige Weg ist, davon bin ich nicht unbedingt überzeugt. Deswegen ist es meiner Meinung nach gerade InHouse sehr wichtig, die IT immer mit ins Boot zu holen und auch zu erklären, warum man das nun machen möchte und welcher tieferer Sinn dahinter steckt. Generell kein einfaches Thema wie ich finde, wobei das im Podcast gar nicht so herauskam. Aber vielleicht täuschen mich meine Eindrücke bisher auch ;-)

    • Jens Fauldrath Jan 22, 2016

      Hallo Christian,

      Danke für den ausführlichen Kommentar. Wir hätten die Sendung auch depressiver gestalten können. Wir wollten aber Hoffnung machen ;-) Scherz beiseite, uns ging es sowohl darum Verständnis aufzubauen als auch Lösungen zu skizzieren. Zu viel gebashe auf die „andere“ Seiten erschien uns da wenig hilfreich. Anekdoten hätten wir aber einige gehabt.

      Dein Eindruck passt also.

      Viele Grüße aus dem SEOHouse,

      Jens

  5. Hallo,
    wie immer ein guter Podcast. In vielen Aussagen sah ich Parallelen zur unserem (meinem) Verhältnis zur IT. Deine Aussage mit der Haftung der Dienstleister gab mir einen anderen Blick und erklärt so einige Dinge im täglichen Umgang mit der IT. Manches kann so einfach sein, danke dafür.
    Stefan

  6. Wieder mal eine interessante Sendung – danke an euch 3.

    Wenn ich direkt mit der IT zu tun habe, dann erkläre ich meist warum dies oder jenes so umgesetzt werden muss und welche Auswirkung das letztendlich haben wird (kann). Der Programmierer zeigt dann oft mehr Verständnis für manchmal aus seiner Sicht eher unwichtige Arbeitsaufwände und freut sich um so mehr, wenn ich ihm nach einiger Zeit eine Rückinfo über den Erfolg seiner Arbeit berichten kann.

    • Jens Fauldrath Feb 1, 2016

      Danke für das Lob. Und absolut berechtigter Hinweis. Wenn Kollegen schon wissen wollen, warum sie etwas tun, sollte man ihnen später auf jeden Fall den Erfolg zeigen und am besten gleich noch lobend für die Mitwirkung im nächsten Reporting erwähnen.

  7. Wie immer eine coole Sendung mit einem coolen Gast. Danke auch für die Erwähnung. Gruss Knut

  8. Hört sich nach einem spannenden Podcast an. Bin gespannt darauf wie man richtig mit der IT Kommuniziert. Höre ich mir nachher gleich an.

termfrequenz © 2017