XING leistet sich eine bis an die Zähne bewaffnete Redaktion – mit Jennifer Lachman als erfahrene Chefredakteurin an der Spitze. Warum investiert XING so viel in sein Content Marketing? Was sind die Ziele des Netzwerks? Woher kommen die Hunderttausenden von Lesern? Was können wir von XING lernen und wie kann ich selbst Autor dort werden? Das haben wir Jennie gefragt und exklusive Einblicke bekommen. Frischer Input für Dich, wie erwachsenes Content Marketing gelingen kann. Voll geil.

Links und Vorspiel:

https://scompler.com/acht-content-marketing-typen/

https://www.lead-digital.de/studie-digitalisierung-deutschland-kompetenz-offenheit-nutzung/

https://www.sem-deutschland.de/blog/seo-aufgaben/

https://www.xing.com/news/insiders/articles/geschaftsleitung-mittleres-management-hr-sind-die-grossten-showstopper-bei-der-digitalisierung-der-kommunikation-2004922

https://www.wuv.de/wuvplus/warum_top_journalisten_auf_die_andere_seite_wechseln

Damit zusammenhängend: https://www.wuv.de/agenturen/avantgarde_holt_katja_hertin_als_director_of_storytelling

https://www.amazon.de/Storytelling-wundervolle-Erfolgsfaktor-Verf%C3%BChrern-Kommunikation/dp/B07H95P43D/ref=sr_1_2

https://www.meltwater.com/de/insight/business-breakfast-inspirieren-statt-manipulieren/

www.rheinwerk-konferenz.de

🔥Mach mit an unserem Gewinnspiel und schreib Deinen Themen-Wunsch in die Kommentare. Der beste Vorschlag gewinnt ein Ticket für die Online-Marketing-Konferenz 2019 von Rheinwerk im Wert von rund 500 Euro. 🔥

Interview mit Jennifer Lachman von XING

  • XING-Redaktion hat 15 Mitarbeiter – davon zehn Vollzeit-Redakteure
  • Rund 100 Tausend Leser und mehr erreichen die beliebtesten XING Insider-Artikel
  • Als XING Insider verlässt Du Deine Blase und sprichst mit einer neuen Zielgruppe
  • Dafür musst Du aber auch andere Themen bringen, die zur XING-Zielgruppe passen
  • Insgesamt sind über 15 Millionen Nutzer bei XING
  • Die XING-Redaktion schreibt aber auch selber Content und hat ein eigenes kleines Fernsehstudio
  • Die Leute (Leser) wollen mitdiskutieren, wenn ich heute Journalismus mache oder blogge
  • Bei XING dürfen Teams viel ausprobieren – Motto: Ask for forgiveness and not for permission
  • XING dreht auch tagespolitische Themen so, dass es zur Nutzerschaft und ihren Interessen (wie etwa Arbeitsleben) passt
  • Der durchschnittliche XING-Nutzer ist zwischen 35-40, gebildet, männlich, hat ein gutes Einkommen – an diese Zielgruppe richtet sich XING mit seinem Content Marketing
  • Radio-Moderatoren haben immer ein Bild vor Augen, an wen sie sich gerade richten (Jennifer war auch beim Radio)
  • Auf XING erreichst Du B2B- und B2C-Nutzer!
  • Was passt zu mir und was will ich damit bezwecken? Diese Fragen sind für Jennifer wichtig im Content Marketing
  • Auch der Mut, etwas auszuprobieren
  • Es gibt ein krasses Content-Überangebot und deswegen können Unternehmen nur mit Qualität erfolgreich sein
  • Verwandtes Content-Kompass-Thema: https://www.termfrequenz.de/podcast/wie-t3n-bestseller-content-produziert-mit-magazin-gruender-andy-und-redakteurin-melanie/
  • Die XING-Redaktion unterstützt ihre rund 300 Insider beim Texten wenn nötig
  • Du willst XING-Insider werden? Zum Schluss des Podcasts gibt uns  Jennie eine Checkliste, wer XING-Insider werden kann
  • XING hätte gerne mehr Frauen als XING-Insider und möchte, dass mehr Autorinnen schreiben, Stellung beziehen und sich der Diskussion stellen
  • Männer trauen sich die Autorenschaft eher zu, vermuten Jennifer und ihr Team – das können wir aber ändern! Also jetzt bewerben, wenn ihr etwas Spannendes für XING-User zu erzählen habt!
  • Olaf freut sich über die vielen Kommentare unter seinem ersten XING-Artikel

Musik im Podcast (Track 1 und 2):

Produktion:

The following two tabs change content below.
mm

Content-Kompass

Hier diskutieren Olaf Kopp und Gidon Wagner mit spannenden Gästen, worauf es bei Inhalten für Online-Marketing und Kommunikation ankommt. Wie treffen wir wirklich den Nerv unserer Zielgruppe? Was ist guter Content? Welche Marketing-Disziplin braucht welche Qualitäten und Formate? Wie stellen wir die Umsetzung sicher? Wie verbessert Content die User Experience? Und welche brauchbaren Trends im Content Marketing liegen an? Eine Sendung und offene Diskussionsplattform für Marketer, die mit Inhalten arbeiten, Content verantworten, steuern, konzipieren und weiterbringen wollen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

9 comments on “Content is XING! Was bringt für XING Content Marketing? Mit Jennifer Lachman

  1. Hallo Gidon und Olaf,

    danke erstmal für Euren super hörenswerten Podcast.

    Hier kommen einige (hoffentlich geistreiche) Themenvorschläge für zukünftige Podcasts:
    – Wie unterstützt Content Marketing die Stages der Customer Journey
    – Erfolgreiches Content Marketing in der Praxis – eine Case Study
    – Content Marketing im B-to-B
    – Hilfreiche Tools für das Content Marketing

    So liebe Losfee dann leg´ mal los: Ich würde zur Online-Marketing-Konferenz 2019 von Rheinwerk.

    • Moritz Bauer Feb 14, 2019

      Hey ihr beiden,

      Erstmal vielen Dank für eure Inhalte, die mir den Fahrtweg nach Berlin im ewig vollen Regio erleichtert.

      Themen:
      – Content Marketing messbar machen
      – Content Formate in der Mobile First Welt
      – Welche Rolle spielt die User Experience bei Content Marketing

      Gruß
      Moritz

  2. Super Podcast … Auto-Pendelei viiiiel erträglicher!
    Mein Themen-/Gast-Vorschlag:
    „Agiles“ CM – Robert Weller
    Verknüpfung CM/OM im CRM – Achim Karpf (netpress.de)
    Ticket nach Kölle für Exil-Kölner wäre super 🙂
    Gruß, Sebastian

  3. Wenn Olaf jetzt auch noch „das große Ganze“ bei XING holistisch durchpillart, muss ich meinen Job an den Nagel hängen, ich schaff das sonst nicht alles zu konsumieren…;-).

    Mein Themenvorschlag: „Digitalisierung, der Status Quo aus der Sicht der Politik“. Dabei würde ich es spannend finden, die Digitalisierungsexperten der einzelnen Fraktionen mal live in der Show zu interviewen. Quasi einen kleinen Standard-Test in Fragenform mit dem sie dann völlig unvorbereitet mal ihre spontane Digitalkompetenz beweisen, und ihre Perspektive darstellen können…

    BTW: Sich über das wachsende Delta zwischen der Begriffsbenutzung und den Kenntnissen zu digitalen Themen in der Bevölkerung so … ein bisschen …. lächerlich zu machen finde ich ziemlich mies. Genau die Typen, die ihr mal interviewen solltet sind nämlich unter anderem dafür verantwortlich… mal drüber nachdenken…;-)

    Sonst – cooler Podcast, Karte bitte an mich…;-)🖖

  4. Unbekannt Feb 15, 2019

    WoW ihr habt es geschafft, das erste Kommentar, welches ich jemals unter einem Podcast hinterlasse. Tolle Arbeit!

    Ich bin durch das SEO-House auf Termfrequenz aufmerksam geworden. Und da ich Affiliate Marketing betreibe, ist Content ein unverzichtbares Thema für mich.

    Jetzt hören die meisten wahrscheinlich schon auf zu lesen, aber ich mache das ganze als Hobby. Ich möchte damit auch nicht reich werden, sondern in einer Welt der Datenflut einfach eine Plattform mit einzigartigen & wirklich hilfreichen, Inhalten schaffen. #nobullshitt

    Ich möchte jedem einen einfachen Einstieg in mein Thema geben, jeden mit spannenden Inhalten fesseln und ihn für tiefere Themen begeistern. (Es geht um mein Haustier, das wirklich nicht viele Menschen hier in Deutschland haben :o)

    Jetzt wisst ihr etwas mehr über den Menschen der hier zuhört, über den Menschen der jeden eurer Podcast Folgen hört. Auch wenn das vielleicht nicht eurer erhofften Zielgruppe entspricht, würde ich mich Wahnsinnig auf eine Reaktion im Podcast freuen.

    Jetzt mein Wunsch zum Thema in 2019:

    Wenn man auf die Masse hört, ist Content = SEO, SEO ist Content, SEO ist UI, Content ist User Experience. Das kann ich ewig weiter führen, das ich lange kommentieren kann, wisst ihr ja jetzt.

    Jetzt höre ich auch noch andere Podcasts, schaue viele Videos, lese andere Blogs & Bücher, alles wo das Wissen/Preis verhältnis attraktiv ist. Und hier heißt es immer wieder Dies und das ist tot, Linkbuilding ist tot, dein Content muss mindestens X Wörter haben, dein Content darf nur so und so lang sein, sonst ist er Mobile Kacke. Content ohne Videos ist tot u.s.w.

    (Das ist meine Sicht der Dinge)

    Mich Interessiert was der perfekte Mix für Nachhaltig guten Content ist. Wie sollte man vielleicht die Ressourcen einteilen, was sollte man dabei priorisieren & was ist der 1. Schritt vor dem ersten Schritt. Was ist eurer Meinung genau dabei besonders wichtig für die Zukunft .

    (Mit Zukunft meine ich NICHT explizit 2019) Jedes Jahr diese ganzen Prognosen im Podcatcher (Dezember/Januar) nerven.

    PS für alle Affiliate hater: Ich habe genau 2 Affiliate Links auf meinem gesamten Portal, keiner fühlt sich davon genervt. Das funktioniert auch sehr gut. Ich kann mit meiner Freundin davon jedes Wochenende irgendwo schick essen gehen. Und mein Haustier lebt wie ein König!

    Unser Ruf als affiliate ist halt nur mega abfuck! ¯\_(ツ)_/¯

  5. Hallo Olaf und Gidon,

    wieder Mal eine spannende Folge. Vor allem weil die Außensicht im Bereich Content auf XING ne ganz andere für mich war. Da sollte man auf jeden Fall ein Auge drauf haben und eine Position als Insider anvisieren um somit neue Zielgruppen anzusprechen, bzw. die Entscheider zu erwischen und wach zu rütteln, kann nicht so falsch sein.

    Meine Wunschthemen für den Rheinwerk Los-Topf:

    Interview Partner:
    Klaus Eck
    Falk Hedemann
    Mael Roth

    Themen:
    Fails im Content Marketing
    Was sind Ziele im Content Marketing – Im Spannungsfeld von Brand vs Leads & Abverkäufe

    Cheers
    Britta

  6. Carolin Feb 17, 2019

    Themenwunsch: Form vs (?) Inhalt – SEO vs (?) Design und die Symbiose aus beiden.

  7. Arne Kriedemann Feb 18, 2019

    Hi,
    vielen Dank für den Podcast, Content Marketing fehlte noch im Potpourri und ansonsten gibt es da nicht viel auf dem Podcast-Markt (, außer sehr viel heißer Luft).
    Da ich im Bereich der digitalen Analyse arbeite, wünsche ich mir jemand wie Alexander Holl von 121WATT als Gast, der das Messen des Erfolgs von Content Marketing erläutern könnte, inkl. dem Testing und dessen Auswertung. Ich weiß, dass Alexander dazu auch einen Artikel geschrieben hat, aber es wird sich jedem erschließen, der nicht jeden Tag mit Analytics & Co. arbeitet.

  8. Hallo aus dem Süden,

    danke für den interessanten Podcast! Aus meiner Sicht würde ich mir mehr
    zum Thema „Content Marketing für Agenturen“ wünschen.

    Kölle ist immer eine Reise wert 🙂 die Konferenz ein super Anlass.
    Beste Grüße,
    Steffen

termfrequenz © 2018