Es ist wie im echten Leben: Dein Gegenüber will Dich und Deine Inhalte erst einmal kennenlernen, baut langsam Vertrauen zu Dir auf und dann, irgendwann, gibt es kein Halten mehr: Sie nimmt Dich und alles, was Dich ausmacht mit offenen Armen auf. Sie spricht mit anderen über Dich, will Dich allen vorstellen. Du solltest dafür von Anfang an mit offenen Karten spielen, Dich als vertrauenswürdige Quelle bekannt machen und beweisen. Langsam und nur mit viel Geduld gewinnst Du ihren Algorithmus für Dich. Du wirst zu einem Teil ihres Lebens – zu einer Entität. Was das ist und wie genau das Content-Herz der Suchmaschine tickt, erklären Google-Versteher Olaf Kopp und Textologe Gidon Wagner im ersten Content-Kompass Kompakt.

Entitäten: Ein sperriges Wort für etwas ziemlich Geiles

  • Was Google mit Entitäten macht und wie sie entstehen, gibt uns eine neue Sicht auf unsere Inhalte, Marketing , Werbung und PR. Metriken wie die Keyworddichte zeigen sich damit endgültig als unwichtig und spielen beim Content Marketing und SEO keine Rolle.
  • Wir klären, was Entitäten genau sind, welche Arten von Entitäten es gibt, wie sie entstehen und wie sie sich im Google-Index auswirken.
  • Entitäten können Personen, Unternehmen, Bauwerke, Städte, Länder, Marken, aber auch Themen sein. Aber was genau macht eine Entität im Google-Algorithmus aus?
  • Google steckt uns als Publisher in Themen-Schubladen und bringt uns mit bestimmten Keywords in Verbindung.
  • Google versteht immer besser, was ein Satz bedeutet. Das ist zum Beispiel für unsere Überschriften wichtig, wenn wir entscheiden, wie genau wir etwas formulieren. Stichwort: Natural Language Processing.
  • Digitaler Markenaufbau funktioniert über Entitäten
  • Google versucht, Falschinformationen herauszufiltern und gleicht Deinen Content mit anderen Informationen im Index ab
  • Google hat Patente, um Meinungen über Personen, Themen und Unternehmen zu erfassen.
  • Ein Patent heißt nicht, dass Google die Technologie bereits einsetzt.
  • Macht gutes Marketing, positioniert Euch, dann kommen die Rankings von allein

 

Olafs Monster-Artikelreihe zu dem Thema: https://www.sem-deutschland.de/blog/semantische-seo-entitaeten/

Der Artikel zum Thema E-A-T und Entitäten: https://www.sem-deutschland.de/blog/entitaeten-marken/

Credits

Intro: Sebastian Dorn

Outro: Liser

IG: https://www.instagram.com/ichbinsliser
FB: https://www.facebook.com/Ichbinsliser
Twitter: https://twitter.com/ichbinsliser
Spotify: https://open.spotify.com/artist/0NnzZzkMDO3cliiJugNoFl
Web: https://www.liser.de

Produktion (Podcast): Gidon Wagner

The following two tabs change content below.
mm

Content-Kompass

Hier diskutieren Olaf Kopp und Gidon Wagner mit spannenden Gästen, worauf es bei Inhalten für Online-Marketing und Kommunikation ankommt. Wie treffen wir wirklich den Nerv unserer Zielgruppe? Was ist guter Content? Welche Marketing-Disziplin braucht welche Qualitäten und Formate? Wie stellen wir die Umsetzung sicher? Wie verbessert Content die User Experience? Und welche brauchbaren Trends im Content Marketing liegen an? Eine Sendung und offene Diskussionsplattform für Marketer, die mit Inhalten arbeiten, Content verantworten, steuern, konzipieren und weiterbringen wollen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

2 comments on “Entitäten: So bauen wir mit Content für Google eine Marke

  1. Markus Jan 16, 2020

    Interessante Inhalte. Sehr informationsreich. Allerdings nicht für einfache (kleine) Unternehmer. Der Titel ‚SO bauen wir mit Content für Google eine Marke“ ist nicht wirklich passend. Denn erklärt wurde nur, wie es funktioniert aber nicht wirklich wie. Ich hatte eher mit konkreten Empfehlungen gerechnet. „Bessere“ Inhalte zu produzieren, lässt sich einfach sagen. Ist für die meisten eher nicht umsetzbar.

    • mm Content-Kompass Jan 16, 2020

      Hallo Markus, danke für das Feedback. Hast Du bis zum Schluss gehört? Dort gibt es ja schon konkrete Dinge dei eigen Autorität zu beeinflussen. Daraus lassen sich ja Maßnahmen ableiten.

termfrequenz © 2019