Wie wird Content Marketing geil? Vor allem durch eins: Kooperieren! Keiner kann Content Marketing in seiner vollen Bandbreite heute noch im Alleingang stemmen. Nur mit Kooperation schafft es Dr. Stephan Tierschs Agentur Kresse & Discher, jeden Kanal zu bespielen. Es geht um Text, Video, Grafik und sogar Events. Um Marktforschung und Erfolgsmessung. Über den Weg vom kleinen Redaktionsbüro zum mittelständischen Strategie-Dienstleister, warum vernünftiges Content Marketing die Ausnahme ist und wieso Media-Agenturen Stephans Albtraum in der Content-Distribution sind. Das und mehr in Folge vier vom Content-Kompass!

Link-Tipps:

Hauptteil:

  • Slide Model – super Seite mit fertigen Grafiken für Präsentationen
  • Olaf erzählt etwas von seinem Besuch bei den Online Marketing Rockstars
  • Kresse & Discher hat sich vom kleinen Redaktionsbüro zur Marketing-Agentur entwickelt – die journalistischen Wurzeln merkt man aber noch heute an den Projekten der Agentur rund um Stephan und seine Geschäftsführer-Kollegin Heike Discher
  • Corporate Publishing von früher und Content Marketing von heute unterscheiden hauptsächlich in den Kanälen, über die die Inhalte ausgespielt werden. Vor allem die Mannigfaltigkeit der Kanäle macht einen Unterschied.
  • Neu ist außerdem, Erfolg und Verhalten der Nutzer messen zu können.
  • Natürlich hat sich die Machart der Inhalte auch geändert; allein wegen des Shifts von Print zu Online.

“Der Job eines Redakteurs hat sich geändert – da bleibt kein Stein auf dem anderen”

  • Crossmedia-Kommunikation hat nie wirklich geklappt – erst jetzt in der Ära von Content Marketing könnte das bald funktionieren. Wirklich gut machen das die Unternehmen aber noch lange nicht.
  • Bei Kresse Discher müssen die Marketer medienübergreifend denken können. Die Agentur produziert jedes Format, das man im Content Marketing einsetzen kann.
  • Beim Thema “Film” greift Kresse und Discher auf Kooperationen mit Film-Teams zurück.
  • Events konzipiert die Agentur, aber die Umsetzung übernehmen Event-Spezialisten
  • Social Media Manager bilden die Ausnahme bei Kresse Discher – denn sie arbeiten unabhängig von den Redakteuren und ausschließlich in ihrem Bereich.
  • Wer Content Marketing macht, muss sich schnell weiterentwickeln. Das Aufgabenspektrum einer Agentur wird immer breiter. Kresse & Discher arbeitet zum Beispiel Hand in Hand mit anderen Agenturen zusammen, wo sich beide Seiten mit ihrem Know How ergänzen
  • Stephan stümpert gerne ein bisschen herum, aber hat zum Glück erstklassige Leute, die das Ruder herumreißen ;-))
  • Es ist immer noch eine große Herausforderung, mit größeren Unternehmen anständige, strategisch sinnvoll geplante Content-Projekte zu machen.
  • Es wird zum Beispiel viel zu wenig Wissen über Zielgruppen eingeholt und dafür auch nur selten bereits vorhandenes Wissen im Unternehmen genutzt.
  • Stephan und sein Team machen selbst Marktforschung und sprechen mit den Mitarbeitern der Kunden, etwa aus Vertrieb, Support, Produktentwicklung, etc. Auch mit den Kunden des Kunden führen sie Interviews, um deren Bedarfslagen besser zu verstehen.
  • Projekte frühzeitig vorbereiten und planen zahlt sich aus – Eines von Stephans Lieblingsbeispielen: Die 150-Jahrfeier eines Kunden, der schon eineinhalb Jahre davor mit der Planung angefangen hat.
  • Media-Agenturen haben für Stefan nichts in der Distribution von Content zu suchen – “Die verwenden Content als Schüttgut”
  • Inszenierung und Substanz von Inhalten sind für Stephan nicht zu trennen – er mag deswegen den Begriff Content Design von Robert Weller
  • Ganz runtergebrochen: Im Marketing will man das Verhalten der Menschen beeinflussen.

Musik im Podcast:

 

Mehr Online Marketing Podcasts:
The following two tabs change content below.
mm

Content-Kompass

Hier diskutieren Olaf Kopp und Gidon Wagner mit spannenden Gästen, worauf es bei Inhalten für Online-Marketing und Kommunikation ankommt. Wie treffen wir wirklich den Nerv unserer Zielgruppe? Was ist guter Content? Welche Marketing-Disziplin braucht welche Qualitäten und Formate? Wie stellen wir die Umsetzung sicher? Wie verbessert Content die User Experience? Und welche brauchbaren Trends im Content Marketing liegen an? Eine Sendung und offene Diskussionsplattform für Marketer, die mit Inhalten arbeiten, Content verantworten, steuern, konzipieren und weiterbringen wollen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichfelder sind mit * markiert

termfrequenz © 2018