In der 48. Ausgabe von Affiliate MusixX geht es wieder um zwei Haupt-Themenblöcke.

Thema Nr. 1 – Hat das Affiliate-Marketing ein Identitätsproblem? (ab: 3:30 Min.)

Parallel könnt Ihr Euch hierzu meinen Artikel bei Internet World Business Experts durchlesen. Es geht um die Frage, ob sich das Affiliate-Marketing als Gattungsmarketing besser präsentieren muss und ob der Affiliate-Kanal in der öffentlichen Wahrnehmung falsch dargestellt wird.

Gerne möchte ich Euch bei diesem Thema zur Diskussion über die Kommentare anregen.

Thema Nr. 2 – Affiliate-Marketing auf der dmexco (ab: 18:12 Min.)

Auf AffiliateBLOG.de findet Ihr wieder eine Checkliste, welche Vorträge, Partys und Aussteller es auf der dmexco zum Thema Affiliate-Marketing gib.

Thema Nr. 3 – Interview mit Torsten Latussek (COUPONS4U) (ab: 18:43 Min.)

Torsten hat im August die Affiliate Summit in New York besucht und berichtet in seinem Interview über die neuesten Trends und Entwicklungen aus den USA.

a) Vorstellung von Torsten Latussek und COUPONS4U  (ab: 19:01 Min.)
b) Erste Eindrücke und Einblicke von der Affiliate Summit aus New York (ab: 21:35 Min.)
c) Der US-Markt ist wesentlich Spezialisierter und Nischiger (ab: 25:37 Min.)
d) Wie unterscheidet sich der Couponing-Markt von Deutschland mit den USA (ab: 26:04 Min.)
e) Customer-Journey-Tracking und Attribution in den USA (ab: 27:21 Min.)
f) Interessante Vorträge auf der Affiliate Summit (ab: 30:50 Min.)
g) Rechnet und lohnt sich ein Besuch der Affiliate Summit in den USA? (ab: 36:32 Min.)

Thema Nr. 4 – Panel-Diskussion „Trends im Affiliate-Marketing“ auf der Affiliate Conference 2016

Torsten ist dieses Jahr auch Teilnehmer in der Panel-Diskussion auf der Affiliate Conference in München und vertritt dort die Affiliate-Seite.
Welche Erwartungen er an die Diskussion hat, hört ihr ebenfalls im Podcast.

Kontaktdaten Torsten Latussek:

Xing

Ich freue mich nun auf eine rege Diskussion und freue mich jederzeit auch auf weitere Interview-Gäste für Affiliate MusixX. Meldet Euch gerne bei mir.

coupons4u
Foto: Torsten Latussek und Markus Kellermann (v.l.n.r.)

The following two tabs change content below.
mm

Affiliate Musixx

Affiliate MusixX wird Euch präsentiert von Markus Kellermann, Wolfgang Polzer und Romy Habelt. Wir freuen uns auf Eure Kommentare, Anregungen und Themenvorschläge. Vergesst nicht, uns bei iTunes zu bewerten & abonnieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichfelder sind mit * markiert

2 Kommentare zu “AM 48: Recap von der Affiliate Summit New York 2016

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. Was ich bei den deutschen Netzwerken bemerkenswert finde ist, dass es scheinbar kaum eine Weiterentwicklung bzw. Professionalisierung gibt. Die Funktionalität der Netzwerke ist auf Publisher-Seite quasi auf demselben Stand wie vor 5 Jahren. Produktdaten ohne komplette Dokumentation (Standard- sowie Merchant-spezifische Felder), Flash-Werbemittel statt responsiver Werbemittel, Werbemittel die nur via HTTP erreichbar sind, fehlerhafte Dokumentationen, Webservices die seit Jahren nicht weiterentwickelt werden, sehr eingeschränkte Funktionen zur Personalisierung der Dashboards, z.T. sehr lange Bewerbungszeiten ohne Feedback für den Publisher ob das Programm aktiv betreut wird, Angaben zu KPIs wie Conversion Rate und Stornorate die z.T. unrealistisch hoch bzw. niedrig sind (und somit keine verlässliche Orientierung für den Publisher), pro Affiliate-Programm individuelle Regeln (zu SEM etc.), die nicht maschinell ausgewertet werden können (sondern im Freitext oder in gesonderten HTML-Seiten/PDF-Dokumenten hinterlegt sind), Werbemittel zu Kampagnen wie „Weihnachten 2014“, „Sales Drive 2012“ (bei großen Merchants!!), Werbemitteln mit nicht mehr vorhandenen Bildern oder kaputten Links uvm.

    TL;DR Wünschenswert wäre eine stetige Fortentwicklung der Funktionalität, gerade im Hinblick auf Standardisierung, Konsistenz aller Daten und Möglichkeiten zur automatisierten Weiterverarbeitung. Da ist man in Übersee z.T. doch deutlich weiter.

  2. Ganz nützlicher Beitrag von dir

termfrequenz © 2018