Ist das noch Werbung oder einfach geiler Content? Gute Advertorials verwischen die Grenzen und holen Kunden authentisch ab. Während Banner-Werbung immer toter ist und Kunden immer werbeblinder sind, wird Content Marketing immer cooler. Und wer das nötige Budget hat, kann das Beste aus beiden Welten haben: Aus skalierbarer Werbung und authentischer Content-Strategie.

Unser Interview-Partner Coskun Tuna – seines Zeichens Unternehmer, Ex-Polizist und Türke – gilt als einer der Pioniere des Native Advertisings. Er hat nicht nur Unternehmen wie die Mitfahrzentrale gegründet, sondern sich früh für die Vermarktung von Blogs interessiert. Daraus entstand die Seeding Alliance, die skalierbares Native Advertising überhaupt erst möglich macht. Das Unternehmen gehört heute zu Ströer, Coskun ist weiterhin mit an Bord und gibt uns spannende Einblicke hinter die Kulissen.

Links und Vorspiel

Interview mit Coskun Tuna

  • Man spricht Coskun nicht Koskun sondern Joshkun aus. Deswegen kann man ihn auch Josh nennen.
  • Vor seinem Durchbruch als Unternehmer war Coskun sechs Jahre lang Polizist. Davor war er Türke (was er da genau gemacht hat, wissen wir nicht)
  • Hat mit seinem Geschäftspartner Cevahir Ejder im Jahr 2011 die Seeding Alliance gegründet
  • Sie sind Pioniere im Native Advertising in Deutschland. Das Unternehmen erreicht im Monat 69 Millionen Nutzer bei über 650 Medien
  • Veranstaltet die Konferenz Native Ads Camp, das ab nächstem Jahr im Rahmen der CMCX stattfinden wird
  • Hat Ende 1999 Mitfahrzentrale.de gegründet und 2010 verkauft
  • Hat in dieser Zeit auch Berlins größte Datingseite und einen Online-Süßwaren-Großhandel betrieben und ebenfalls verkauft
  • Hat 2007 damit begonnen, eine kleine Liste an Blogs zu vermarkten – und damit den Grundstein für das Geschäft der Seeding Alliance gelegt
  • Damals war es noch verpönt unter Bloggern, Artikel für Geld zu verkaufen
  • Haben Blogger mit Werbekunden zusammengebracht
  • Haben dann irgendwann festgestellt, dass viele Werbekunden Sponsored Posts mehrfach buchen wollen, aber das Briefing und die nötigen Schritte immer wieder von vorne durchgehen müssen. Ein Problem für die Kunden. Er und sein Geschäftspartner haben sich gefragt, warum es dafür keine Technologie gibt.

“Ich will oben guten Content reinschütten und dann ist er zeitgleich in mehreren Medien drinnen.

  • Die Botschaft des Werbekunden muss ohne Störungen und Unterbrechungen authentisch in den Medien erscheinen. Dafür braucht es aber eine technische Lösung.
  • Sinkende Klickraten, Bannerblindheit, Werbeblocker: All das macht Native Advertising notwendig

“Wir sind klassischer Vermarkter […], aber weg vom alten, überladenen Display-Werbebusiness, hin zur Rückbesinnung auf das Wort”

“Content Marketing ist die Rückbesinnung auf den wiederkehrenden Dialog zwischen Absender und Empfänger”

  • Content muss von A nach B gelangen – das beschäftigt Coskun und dafür erarbeitet er Lösungen
  • Es gibt drei Native Ads Formate: Text-Bild-Anzeige, Advertorial und True Native Advertising (mehr dazu auch im Interview mit Olaf: https://www.sem-deutschland.de/native-advertising-definition-herausforderung-abrechnung-interview-mit-coskun-tuna/)
  • Native Advertising muss frei von Störungen und Unterbrechungen sein!
  • Damit die Werbung in allen Medien gut und natürlich aussieht, brauche ich die richtige Technologie, die meinen Content dort einspielt. Seeding Alliance ist technischer Dienstleister und Vermittler für Werbekunden
  • Keine plumpe Werbung machen, sondern sich ins redaktionelle Umfeld einpassen!
  • Pharma- und Automotive-Unternehmen sind momentan die aktivsten Native Advertising-Kunden mit den größten Ausgaben
  • Advertorials sind nicht bei Google indexiert – es geht auch nicht um Rankings, sondern um direkte Reichweite und Kontakte mit Kunden in den angedockten Medien
  • Durchschnittlich verweilen Nutzer 62 Sekunden auf den Werbe-Inhalten, die über die Seeding Alliance ausgespielt werden
  • Alle beteiligten lernen dazu: Advertiser, die Medien, Vermarkter. Der Content wird immer besser.

„Je besser der Content, desto mehr Kunden erreicht die Werbung.“

Gast der Sendung 10

  • Doris Eichmeier

Musik im Podcast:

Produktion:

  • Gidon
The following two tabs change content below.
mm

Content-Kompass

Hier diskutieren Olaf Kopp und Gidon Wagner mit spannenden Gästen, worauf es bei Inhalten für Online-Marketing und Kommunikation ankommt. Wie treffen wir wirklich den Nerv unserer Zielgruppe? Was ist guter Content? Welche Marketing-Disziplin braucht welche Qualitäten und Formate? Wie stellen wir die Umsetzung sicher? Wie verbessert Content die User Experience? Und welche brauchbaren Trends im Content Marketing liegen an? Eine Sendung und offene Diskussionsplattform für Marketer, die mit Inhalten arbeiten, Content verantworten, steuern, konzipieren und weiterbringen wollen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

termfrequenz © 2018