Hallo und herzlich Willkommen zu einer weiteren Folge OnlineRadar. Kai und Eric blicken auf ein wildes Jahr zurück. Zu Gast ist diesmal der sensationelle Sebastian Erlhofer, Autor eines SEO-Standard-Werkes und geschäftsführenden Gesellschafter der mindshape in Köln.

onlineradar-jahresrueckblick

Sebastian stellt sich vor: Informatikstudium 2000, Medien Usability, SEO als Trafficbringer 2004, Erste Auflage 2005. Mittlerweile schon die siebte Auflage!

Housekeeping

  • In einem Kommentar zur vergangenen Sendung wurde ich (Eric) nach dem Projektmanagement-Buch gefragt: “Rework” von Jason Fried und David Heinemeier Hansson von 37Signals und Erfindern des PM-Tools “Basecamp”.

Zunächst einige persönliche Dinge bzw. Tipps

  • Bestes Buch (Roman)
  • Bestes Buch (Sachbuch)
    • Eric: “interessantestes Buch” “Eine neue Version ist verfügbar” von Dirk von Gehlen. (Social-Media-Chef der Süddeutschen Zeitung). Der hat 15.000 für ein Buchprojekt eingesammelt, unter eine Creative Commons Lizenz gestellt, verkauft es auf Amazon – und hat genau 2 Rezensionen. Oooops!
    • Kai: Lean Startup (Darüber sprechen wir in einer der nächsten Sendungen zum Thema Unternehmertum noch ausführlich)
    • Sebastian: “Tools für Projektmanagement, Workshops und Consulting” von Nicolai Andler. Das ist nicht das, was man zunächst denken mag von Titel. Sondern eine Schatzkiste! (Methoden und Techniken)
  • Beste Serie
    • Eric: “Borgen” auf Arte
    • Kai: Breaking Bad!!!!! Aber auch Suits + Banshee 🙂
    • Sebastian: IT Crowd, TBBT, Grey’s Anatomy, weil meine Frau das schaut und ich dann Computer spielen kann 🙂
  • Bestes Game
    • Sebastian: “How to survive” – ein “hirnloses” Indie-Zombie-Game für 10 €, das zum Entspannen echt Spaß bringt. Szenario: Einsame Insel, gestrandet und nicht allein…
    • Kai: Hab mir echt noch ne PS3 geholt. -> Beyond two souls (Aber nicht so gut wie Heavy Rain)  und The last of us. GTA5, FIFA14 noch nicht angezockt. Spiele aber max. 1 Stunde pro Monat.
  • Bester Film
    • Kai: Sooo viele gesehen – Bin Filmjunkie (Für mich: Die Unfassbaren! Aber auch Django unchained war super, Oblivion war überraschend gut)
    • Sebastian: Ich fand Oblivion auch gut, habe aber keinen Favorite 2013.
  • Was ich mir für Weihnachten wünsche?
    • Eric: Schon bestellt: ein Fairphone. Das wird kurz nach Weihnachten ausgeliefert
    • Kai: Wünsche mir nur noch Glück und Gesundheit für mich und meine Liebsten, denn: Ich habe mir schon selbst etwas geschenkt: MIG/MAG Schweißkurs und eine Eismaschine, die defekt geliefert wurde 🙁
    • Sebastian: Dann wünsche ich mir neben Glück und Gesundheit noch ein 48h-Tag. Wäre nicht schlecht. Aber da ich mir traditionell seit einigen Jahren Dinge schenken lasse, die ich mir selbst nicht kaufen würde, habe ich mir zum Geburtstag und Weihnachten von allen eine Parot AR Drone gewünscht. Weiß noch nicht, was ich damit machen werde… (Kai hat auch eine und weiß es ebenso wenig :D)
  • Der größte Flop:
    • Eric: Der Koalitions-Vertrag (Kai stimmt zu)
    • Sebastian: Hui, da muss ich so lange drüber nachdenken, dass mir da gar nichts einfällt, das DER definitiv größte Flop war. Aus SEO-Sicht (als Überleitung) auf jeden Fall, dass die (not provided)-Falle komplett zugeschnappt hat und dass ich das von Google nicht verstehen kann, weil man für nutzerzentrierten Content auch die “Keywords” als Suchprobleme interpretieren sollte – auf die jeweiligen URLs und Customer Journeys bezogen.
      not-provided

Nun zum SEO

  • Bestes SEO-Tool
  • Beste Konferenz 2013
    • Eric + Kai: SEO Campixx, SMX, SEOkomm
    • Sebastian: 50 Leute 100 Steaks, weil es so intensiv war und die SEOkomm, weil die so perfekt organisiert war, dass man danach mal über Inhalte und nicht über das Catering gesprochen hat.
  • Wichtigste Erkenntnis im vergangenen Jahr
    • Eric: SEO kommt langsam dort an, wo wir es uns schon immer gewünscht haben
    • Sebastian: Die Kunden sind noch nicht so weit wie wir es gerne hätten. (Man erklärt lange und breit SEO und Content und so… und dann kommt “ok, und an welcher Stelle kaufen wir nun die Links und steigern die Rankings?”)
    • Kai: Qualität setzt sich durch 🙂
  • SEO-Unwort:
    • Kai: Hüllkurve
    • Eric: “Qualitäts-Content”
    • Sebastian: “Linkabbau”, weil die Kunden häufig schon kein intrinsisches Interesse an SEO haben, aber auf Linkabbau noch weniger.

Diskussion

Warum sollte man schon 2007 nachhaltiges SEO betreiben? Es hat doch alles funktioniert.
Thema Zertifizierung im SEO –

2 Workshops auf der SEO CAMPIXX von Kai:

1. SEO Ausbildung – Ausweg aus dem Fachkräftemangel

Wer kennt es nicht: Wir suchen Mitarbeiter – möglichst qualifizierte: Doch woher nehmen, wenn nicht selbst ausbilden? Und wenn selbst ausbilden, wen nehm ich und was muss ich demjenigen beibringen? Ich möchte mit euch sprechen und diskutieren, wie wir in den kommenden Jahren mit dem Fachkräftemangel und dem Nachwuchsproblemen umgehen können. Egal ob Agentur oder Inhouse – Jeder der Interesse hat Mitarbeiter auszubilden oder einfach qualifizierte Mitarbeiter sucht kann mitdiskutieren!

Die Fragen die ich insbesondere mit euch klären möchte:

  • Was muss ein SEO unbedingt können?
  • Welche Wege gibt es zum SEO (Traineeship, Ausbildung, Studium, afs, Quereinstieg, etc)
  • Wie kann man jemanden optimal und effizient an das Thema heran führen?
  • Was muss ein guter SEO unbedingt mitbringen (Persönliche Skills)

2. Das SEO Zertifikat

Wieso gibt es noch kein SEO Zertifikat für Personen? (Abgesehen von dem der afs). Ich möchte 2014 das Thema mit einem SEO Zertifikat für Einzel-Personen angehen und vorher mit euch darüber diskutieren und eure Meinung einholen:

  • Was bringt eigentlich ein Zertifikat?
  • Wie muss ein Zertifikat aussehen, damit es anerkannt wird?
  • Welche Kriterien sollten geprüft werden?
  • Was muss ein SEO können?
  • Wie kann ein möglicher Test aussehen?
  • Welche Vorteile und Nachteile hätte ein SEO Zertifikat? (Chancen und Risiken)

“Was mir den Pelz, aber mach mich nicht nass.”
Wirtschaftlichkeit für Agenturen, Dienstleister, etc.
Grey Hat Methoden führen schneller zum Ziel.

Die 10 SEO Trends 2013 – Was wurde daraus?

http://t3n.de/news/10-seo-trends-tipps-2013-429977/

1. Google+ und Author Rank

2. Negative SEO

3. Content Marketing

  • Aufbau von Reichweite + Marke + Autorität + Credibility
  • Unterstützt das Linkbuilding

4. Neue Techniken des Linkbuilding

5. WDF*P*IDF => The Game of N-Grams bei Jens

6. Predictive SEO und SEO Kalender

7. Nutzerverhalten – Panda und die Bounce Rate

8. Strukturierte Daten

9. Mobile SEO

10. Voice Search Optimization

Was habt ihr im nächsten Jahr vor?

  • Eric:
    • Ich will wieder mehr in andere Branchen schauen
    • Die Kernaufgaben von SEO mehr standardisieren um das Spielbein frei zu bekommen
    • Ich werde mir die Frage stellen, ob SEO für mich noch Sinn macht
    • Was machen wir SEOs eigentlich? Ist es befriedigend was wir tun?
    • Konferenzen für 2014:
      • re:publica
      • Next Berlin (Link wurde aufgrund fehlender Erreichbarkeit im Nachgang entfernt)
  • Sebastian:

Verlosung

Bitte schreibt hier in den Kommentaren, welche DVD/Buch ihr haben wollt und wieso bzw. wofür 🙂

Tipp: Am 22.12. in den SEO-Adventskalender gucken ;o)

Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch! Wir hören uns 2014 😉

 


[socialsharing buttons=“facebook, twitter, xing, linkedin, gplus, whatsapp“]

 

The following two tabs change content below.
mm

OnlineRadar

Der Online-Marketing Podcast, der über den Tellerrand hinausschaut, mit Kai Spriestersbach und Eric Kubitz.


Vergesst nicht, uns bei iTunes zu bewerten & abonnieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

termfrequenz © 2018